Tag 6, 17.05.2015

Heute unternehmen wir mal was schwindelerregendes:

den Weg vom Caniçal-Tunnel nach Porto da Cruz.

Dieser Küstensteig war seit irgendwann im 14ten Jahrhundert die kürzeste Verbindung zwischen Machico und Porta da Cruz.
Bis Boca do Risco auf 360 m Höhe (Zeit ca. 1,5 Stunden) ist es eine einfache Levada-Wanderung, doch danach geht es immer am Abgrund entlang (auch wenn man ihn ab und zu nicht sieht).
Die gesamte Wegstrecke ist gut 12 km lang.

Das erste Teilstück ist identisch mit dem Weg nach Maroços (Tag 4).

Ab hier geht es zu Boca do Risco:

P1000079

P1000080

P1000082

P1000085

Angekommen an Boca do Risco:

P1000089

P1000093

Von nun an geht es für schwindelfreie weiter an der Steilküste entlang:

 P1000096

Hinweis: Die weißen Pfeile zeigen den Weg

P1000097

P1000098

P1000101

P1000107

P1000108

P1000109

P1000110

P1000113

P1000114

P1000117

P1000118

So, das schwierigste haben wir hinter uns und wir genießen den Ausblick

P1000119

P1000120

P1000121

P1000124

Das Ziel ist in Sicht: Porto da Cruz

P1000125

P1000128

Von jetzt an gehts auf breiten Pfaden und Straße hinunter zum Meer

Und hier eine private Seilbahn zum Eigentum am Strand:

P1000135

Die Ortsgrenze ist erreicht:

P1000140

Geschafft: der Ortskern mit Kirche:

P1000144

Jetzt noch einen Kaffee / Cola trinken und es geht zurück nach Machico.

Tja, letzten Bus verpasst und so bleibt uns nur das Taxi. Läßt sich aber verschmerzen, da die Taxifahrt von Dortmund nach Lünen schon mehr kostet.

6 Gedanken zu „Tag 6, 17.05.2015“

  1. Hallo Schnuckis,
    sieht alles echt schön aus , aber da sind Sachen , die mich an den Rand der Verzweiflung bringen würden:
    wandern hoch und runter und am Abgrund ( würg).
    Also, ich ziehe da das Schnorcheln auf den Malediven vor und da jibbet auch keine Berge.
    Ganz viel Spaß weiterhin und kommt mit durchtrainierten Waden zurück .
    Bis bald, M.

  2. Hallo ihr Beiden,

    sieht ja echt toll aus dort, danke, dass ihr uns daran teilhaben laßt.

    Grüße aus Herscheid

    Uwe und Christl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.